Ausbildungskurs zum Nationalpark-Ranger

 

Der Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel bietet das ganze Jahr über ein umfassendes Bildungsprogramm. Die jährlich rund 1.000 Veranstaltungen richten sich dabei an ein breites Publikum und inkludieren Exkursionen und Mehrtagesprogramme für Schulen, Führungen für Individualgäste und Gruppen bis hin zu Fachveranstaltungen für Studierende. Die Umsetzung des Programms erfolgt ausschließlich durch eigens dafür ausgebildete Ranger, die als freie Dienstnehmer für den Nationalpark tätig sind. 

2019 startet ein neuer Lehrgang zum zertifizierten Nationalpark Ranger im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Die Bewerbungsfrist dazu läuft von 1. bis 31. Oktober 2018.

mehr erfahren...

Der Kurs

Der zertifizierte Ausbildungskurs gliedert sich in ein Grund- und Aufbaumodul. Ersteres behandelt allgemeine Themen, die die Basis der Naturvermittlung darstellen. Dazu zählen Grundlagen der Tier- und Pflanzenwelt sowie des österreichischen Naturraums. Darüber hinaus gibt das Grundmodul auch Einblicke in ökologische Zusammenhänge und naturschutzfachliche Themenbereiche. Ein großer Teil der Ausbildung widmet sich der Naturvermittlung und Gruppendynamik.

Das nationalparkspezifische Aufbaumodul befasst sich mit der Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel sowie dem darauf abgestimmten Nationalpark-Flächenmanagement. Aber auch landwirtschaftliche, volkskulturelle, geschichtliche und touristische Themen stehen am Plan. 

Der gesamte Kurs umfasst rund 45 Ausbildungstage. Diese finden im Zeitraum von Ende Jänner bis Mitte November 2019 - meist geblockt an Wochentagen - statt. Es besteht sowohl im Grund- als auch im Aufbaumodul Anwesenheitspflicht. Am Ende des Kurses steht eine umfangreiche Prüfung, bei der sowohl das Wissen als auch die Artenkenntnis abgefragt und pädagogische Fähigkeiten überprüft werden.

Der erfolgreiche Abschluss ermöglicht es den AbsolventInnen als Freie DienstnehmerInnen im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel tätig zu sein und in dessen Auftrag an der Umsetzung des Bildungsprogramms mitzuwirken. 

Kurskosten: 
€700,- + €200,- Kaution, die nach drei geleiteten Exkursionen rückerstattet wird

Anforderungen

Bewerber für den Ausbildungskurs müssen mindestens 18 Jahre alt sein, ein unbescholtenes Vorleben aufweisen und sollten darüber hinaus großes Interesse und Spaß an der Vermittlung von Naturinhalten haben. Außerdem ist ein Führerschein der Klasse B erforderlich. Einschlägige Vorkenntnisse wie ein Studium der Biologie, der Landschaftsökologie oder ähnliches sind von Vorteil aber nicht zwingend Voraussetzung. Ebenfalls wünschenswert, wenn auch nicht verpflichtend, ist Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in der Erwachsenenbildung oder Gruppenbetreuung.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Motivationsschreiben können bis spätestens 31. Oktober 2018 (einlangend) an bewerbung@nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at gerichtet werden. 

Nach einer Vorauswahl werden die Bewerber zu persönlichen Gesprächen geladen.

Nationalpark Ranger

Leider gibt es weder euopa- noch österreichweit einen klaren Begriff des "Nationalpark Rangers" oder des damit verbundenen Berufsbilds. 
Im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel werden all jene als Ranger bezeichnet, die den zertifizierten Aubildungskurs positiv abgeschlossen haben und aktiv in der Umweltbildung des Parks tätig sind. Ein Nationalpark Ranger ist auch nach seiner Grundausbildung verpflichtet, mindestens zweimal jährlich an nationalparkrelevanten Fortbildungen teilzunehmen.

Die Nationalpark Ranger des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel sind freie Dienstnehmer und stehen in keinem fixen Dienstverhältnis mit der Nationalparkgesellschaft.

Aktuell zählen folgende Tätigkeiten zu den Aufgaben eines Nationalpark-Rangers:

- Exkursionen mit Erwachsenen: die Bandbreite der hier behandelten Themen ist sehr divers und spiegelt sich auch im Besucherprogramm des Nationalparks wider. Das Angebot reicht von eher allgemein gehaltenen Exkursionen zum Kennenlernen des Gebiets und des Nationalparks bis hin zu regelrechten Spezialexkursionen wie zum Beispiel zu den Salzpflanzen oder zur Großtrappe. So divers wie das Programm ist dabei auch das Publikum, dass sich aus naturinteressierten Personen mit unterschiedlichstem Vorwissen zusammensetzt.

- Exkursionen mit Schulklassen: hier reicht das Angebot des Nationalparks von dreistündigen Exkursionen über Projekttage bis hin zu Projektwochen. In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen steht das aktive Forschen und Erleben im Vordergrund. Um das zu ermöglichen versuchen wir die Teilungszahlen möglichst gering zu halten, sodass maximal 15 SchülerInnen von einem Ranger betreut werden. Thematisch gliedert sich das Schulprogramm in Schwerpunktbereiche, die je nach Wunsch und Lehrplan vertieft werden können, sodass keine Exkursion der anderen gleicht und auf die individuellen Anforderungen der TeilnehmerInnen eingegangen werden kann.

- außerschulische Aktivitäten mit Kindern: von Geburtstagsfeiern über dreistündige Exkursionen in den Sommerferien bis hin zu einwöchigen Ferienprogrammen reicht hier die Bandbreite des Angebots. Vor allem Kinder aus der Region nutzen dieses Möglichkeit, um in ihrer Freizeit die Natur zu entdecken und Spannendes über die Flora und Fauna des Neusiedler See Gebiets zu lernen.

- mobile Infopoints: im Rahmen des EU-geförderten Projekts "neue Ansätze in der naturschutzfachlichen Bewusstseinsbildung" werden die Ranger zur Betreuung von Infostellen im Gebiet eingesetzt. Ihre Aufgabe an diesen an Wochenenden und Feiertagen besetzten Infopoints ist es, Besucher des Gebiets auf die Besonderheiten des Nationalparks aufmerksam zu machen.

- pannonian BirdExperience: die BEX hat sich mittlerweile zum Aushängeschild des Nationalparks entwickelt. Mit neun Tagen Programm und drei Tagen Messe stellt diese Fachveranstaltung rund ums Vogelbeobachten nicht nur den Start in die Frühlingssaison dar, sie ist auch Treffpunkt für Birdwatcher aus ganz Europa - vom Einsteiger bis hin zum Experten. Die Ranger des Nationalparks halten je nach ihren Kompetenzen Exkursionen zu unterschiedlichen Themen, kümmern sich um die Kinderbetreuung oder helfen bei der Organisation der Veranstaltung.

- sonstige Bildungsaktivitäten: Die Ranger des Nationalparks vetreten diesen auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen, wie z.B der Interpädagogika oder kümmern sich um die Kinderbetreuung bei Veranstaltungen unserer Partner.